Darum kämpfen Deutsche Soldaten in Afghanistan

Den Ursprung der Kampfhandlungen Deutscher Soldaten in Afghanistan finden wir in einem mysteriösen blutigen Attentat auf das  World-Trade-Center in New York City am 11. September 2009 bei dem 3000 Menschen ihr Leben lassen mussten. Seitdem ist die Welt geteilt in Gute und Böse, in terroristische und reguläre Kämpfer, in offiziellen Darstellungen des Geschehens von nine-eleven und entsprechenden Verschwörungstheorien sowie in Menschen die jeweils an das eine wie an das andere glauben.

Dies veranlasste mich, der Sache nachzugehen, um der Wahrheit nahe zu kommen.

Nach umfangreicher Recherche stelle ich zunehmend fest, dass "nine Eleven" mein westlich geprägtes Verhältnis zur Politik grundlegend verändert. Das nehme ich nun zum Anlass, die Welt aus meiner Sicht darauf aufmerksam machen, was sich m. E. tatsächlich am 11. September 2001 in NY abgespielt haben könnte.

An jenem Tag war ich in Berlin. Dort stand ich stundenlang in der Vorhalle des Bahnhofs Zoo vor einem großen Fernsehschirm und schaute mir den Einsturz des World Trade Centers an. Immer und immer wieder erschienen die beiden Türme wie sie in sekundenschnelle in sich zusammenstürzten. Hin und wieder kam mir der Gedanke, wie es wohl möglich ist, dass dies in so kurzem Zeitraum geschehen kann. Schließlich handelt es sich doch um riesige Stahlbetonblöcke, die nicht so einfach in sich zusammenfallen. Bis vor kurzem wagte ich noch nicht einmal daran zu denken, dass es nicht so abgelaufen sein könnte, wie es immer wieder behauptet wird.

Erst im Oktober 2007 habe ich mich eingehender mit diesem Vorgang befasst, wobei ich zu dem Ergebnis komme, dass nine eleven sich nicht so abgespielt haben kann, wie man es uns weiszumachen versucht. Den Anlass dazu gab ein Beitrag  in einem einschlägigen Thread bei Spiegel-Online, in dem ich den Terroranschlag beiläufig erwähnte. Daraufhin wurde dieser Hinweis, mehr war es nicht, von allen Seiten als Verschwörungstheorie abgetan. Das forderte mich zur Recherche heraus. Das Ergebnis ist niederschmetternd. Es muss alles ganz anders abgelaufen sein. Hinter der Verschwörungstheorie steckt eine bittere Wahrheit, die mein ganzes politisches westliches Weltbild in Frage stellt.  Was brachte die Türme zum Einsturz? Diese  Frage haben sich viele internationale einflussreiche Persönlichkeiten wie z. B. auch Michael Moore gestellt.

Bin Laden, Al Qaida und alle anderen terroristischen Organisationen, die es sonst noch auf der Welt gibt, sind nicht fähig, eine solche Tat auszuführen. So wie der Anschlag dargestellt wird, kann er nicht begründet werden. Infrage für 9/11 kommt also nur der Geheimdienst eines mächtigen Staates. Außerdem musste ich feststellen, dass vor diesem Hintergrund bisher von staatlichen Stellen keinerlei gründliche Untersuchungen stattgefunden haben, alle Beweise zurückgehalten werden, sowie Vertuschen und Verschleiern die Szene beherrschen.

Vor diesem Hintergrund bleibt es nicht aus, dass die Fragen nach Aufklärung der Ursache immer mehr und drängender werden. Täglich tauchen im Internet neue Sites auf, die uns mit "Verschwörungstheorien" überhäufen. Allerdings sind in Deutschland weder Medien noch Politik daran interessiert, dieses mysteriöse Ereignis auch nur in Frage zu stellen.  Allerdings laufen im Internet die Websites heiß, die sich in dieser Hinsicht um Aufklärung bemühen. Geben Sie, geneigter Leser bei Googel oder einer sonstigen Suchmaschine nur einmal 9/11, nine-eleven oder den 11. September 2001 ein  und die Fundstellen sind endlos.

Für die Vorhersage, dass den Verschwörungstheorien des "nine-eleven" Langlebigkeit blühen wird, bedarf es keiner großen Prophezeiungsgabe. Nach Jahren der angeblich größten Polizeifahndung aller Zeiten wissen wir heute kaum mehr als nach 3 Tagen, nämlich, dass 19 Araber im Auftrag Osamas mit Teppichmessern vier Flugzeuge kaperten, das World Trade Center zum Einsturz brachten und fast 3.000 Menschen ermordeten.

Finden Sie, geneigter Leser, nicht auch, dass  dies ein sehr mageres Ergebnis ist? Dafür, mussten inzwischen  unzählige Menschen sterben. Ganze Landstriche wurden in Schutt und Asche gelegt. Die Zerstörungen und das Morden geht weiter und ist noch lange nicht am Ende.

Nach allem, was ich bisher recherchiert habe, bin ich der festen Überzeugung, dass nine eleven nicht so abgelaufen ist, wie man uns das weiszumachen versucht. Hier waren Kräfte am Werk, die m. E. weitab jeglicher terroristischer Organisationen anzusiedeln sind. Terror aber war es auf jeden Fall.

Den Ursprung der Kampfhandlungen Deutscher Soldaten in Afghanistan finden wir in einem mysteriösen blutigen Attentat auf das  World-Trade-Center in New York City am 11. September 2009 bei dem 3000 Menschen ihr Leben lassen mussten. Seitdem ist die Welt geteilt in Gute und Böse, in terroristische und reguläre Kämpfer, in offiziellen Darstellungen des Geschehens von nine-eleven und entsprechenden Verschwörungstheorien sowie in Menschen die jeweils an das eine wie an das andere glauben.

Würselen, den 5. Dezember 2007
Helmut Pirkl